Photo by Mimi Garcia on Unsplash

Bienen, Plastikmüll, Insekten und mehr: Monatsrückblick Mai 2018

Diesen Monat gibt es eine gute Nachricht für Bienen und andere Insekten. Drei Neonicotinoide, die nachweislich schädlich für Insekten sind, wurden von der EU verboten. Diese dürfen ab sofort nicht mehr auf Feldern ausgebracht werden. Landwirte stehen nun in der Pflicht, Alternativen zu suchen, die womöglich nicht noch giftiger sind. Keine leichte Aufgabe.

Bienen, Plastikmüll, Insekten und mehr: Monatsrückblick Mai 2018 weiterlesen

Überwachungskameras (Quelle: Wikipedia)

Überwachung und warum diese nutzlos ist

Wir werden überwacht. Natürlich nur zu unserem Besten, wie uns immer vorgegaukelt wird. Doch dabei ist diese Totalüberwachung vollkommen nutzlos. Ein paar Argumente habe ich in diesem Artikel zusammengefasst.

Überwachung und warum diese nutzlos ist weiterlesen

World Wide Web

Braucht die EU wirklich eine eigene IT?

Aufgrund der Überwachung des Internets durch die NSA gibt es immer wieder Rufe nach einer Nationalisierung des Internets. Politiker in der EU haben schon mehrmals den Vorschlag eines sogenannten Schengen-Netzes gebracht. Doch ist das wirklich zielführend? Ein kurzer Kommentar von mir dazu.

Braucht die EU wirklich eine eigene IT? weiterlesen

Meldepflicht für Blogger in Russland

Wie derstandard.at berichtet, führt Russland ein Gesetzt ein, das „Betreiber von Blogs und anderen Webseiten mit mehr als 3.000 Besuchern am Tag“ dazu verpflichtet, sich beim Staat anzumelden. Kritiker sehen das als Angriff auf die Informations- und Meinungsfreiheit. Dabei werde unter anderem auch die Überwachung ausgebaut.

Natürlich ist so ein Gesetzt höchst bedenklich. Man sieht hier, wie sehr ein Staat seine Bürger im Auge behalten und überwachen möchte. Solche Gesetze gehen ganz klar in die falsche Richtung.

Nur frage ich mich gerade: Was für einen Sinn macht dieses Gesetzt? In Österreich und Deutschland ist jeder Betreiber einer Website oder eines Blogs dazu verpflichtet, ein Impressum zu führen. Somit ist bei jedem Blog klar, wer ihn betreibt und das macht eine offizielle Registrierung unnötig. Lediglich der Aufwand ist etwas höher, da der Staat die Daten selbst sammeln muss und die Blogger nicht von selbst kommen um sich zu registrieren. Wer aber absichtlich kein Impressum führt, weil er seinen Namen nicht preis geben will, der wird sich wohl auch kaum offiziell registrieren, sondern irgendwie versuchen, anonym zu bleiben.