Photo by W R on Unsplash

Neustrukturierung meines Blogs

Ich habe nun schon eine ganze Weile nicht mehr gebloggt. Das soll sich ein für alle mal ändern.

Seit etwa anderthalb Jahren schläft mein Blog komplett. Das tut mir weh, da ich mein Blog gerne mag. Deshalb arbeite ich gerade an einer Umstrukturierung meines Blogsystems. Damit meine ich nicht WordPress selbst. Ich bin gerade dabei Elemente wie meine Kategorien und die Tags zu überdenken. Ich überlege, ob ich alte Artikel löschen soll, oder quasi archivieren und wenn ja, wie ich das am besten anstelle. Den generell mag ich es nicht, wenn Links plötzlich tot sind. Mein Blog ist zwar nur sehr klein und ich gehe nicht davon aus, dass diese toten Links viele Menschen tangieren würden. Nichts destotrotz versuche ich das zu vermeiden. Getreu nach dem Gebot: „Was du nicht willst, dass man dir tu‘, das füg auch keinem andern zu.“

Ebenso überlege ich, ob ich eine eigene Fotografie-Kategorie erstellen und die Foto-Seitenvorlage umgestalten soll. Ich bin mit Instagram schon länger nicht mehr zufrieden und würde meine Fotos gerne lieber hier auf meinem Blog vorstellen als bei der großen blauen Datenkrake.

Aber gut, es wird sich zeigen, was ich schlussendlich machen werde, und was nicht. Das eigene Blog als persönliche Zentrale im Netz hat allerdings schon seinen Charme. Es ist zwar mehr Arbeit, dafür gehört das alles dann auch ausschließlich mir.

OK, dann lass uns loslegen. Ich bin gespannt, wo die Reise hin geht.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.