Photo by Matt Briney on Unsplash
Photo by Matt Briney on Unsplash

Nebenwirkungsfreie Esoterik: Aber in der Schulmedizin läuft doch auch vieles falsch!

Wenn man mit Esoterikern oder beispielsweise Anhängern der „Alternativmedizin“ diskutiert, kommt man irgendwann unweigerlich an den Punkt an, bei dem das Scheinargument „Aber in der Schulmedizin läuft doch auch vieles falsch!“ zur Aussprache kommt.

Dieses Argument ist jedoch überaus schlecht. Aber wie kommt es eigentlich dazu? Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die Anhänger von esoterischen Heilungsmethoden diese oft als frei von Nebenwirkungen anpreisen. Damit wollen sie vor allem zeigen, wie überlegen diese der „Schulmedizin“ sind. Werden dann als Gegenargument Beispiele gebracht, die zeigen, dass esoterisch-alternative Methoden mitnichten immer nur harmlos und ungefährlich sind, sondern durchaus schon Todesopfer gefordert haben, sind die Reaktionen darauf meist sehr emotional. Den Esoterikern schmeckt das dann natürlich überhaupt nicht und es wird das im Titel erwähnte Argument hervorgezogen. Aber warum ist dieses Argument unsinnig?

Andere Todesfälle machen die eigenen nicht besser

Ja, auch in der „Schulmedizin“ läuft so einiges falsch und das darf und soll man natürlich auch kritisieren und anprangern. Es gibt enorm viel Verbesserungspotential. Aber das soll nicht Gegenstand dieses Artikels sein. Diese Thematik ist so groß, dass sie den Rahmen dieses Textes sprengen würde.

Die eigenen Schwächen zu relativieren, in dem man mit dem Finger auf die Fehler Anderer zeigt, macht allerdings nichts besser. Die Todesfälle in der „Alternativmedizin“ werden kein Stück besser, nur weil auch in der „Schulmedizin“ Menschen sterben. Das ist so, als wenn der Chef einer Fluggesellschaft nach dem Absturz eines seiner Flugzeige sagen würde: „Was solls? Im Straßenverkehr sterben jährlich noch viel mehr Menschen!“

Würdest du dieses Scheinargument durchgehen lassen? Eben. Also hör auf, es zu verwenden. Ich habe nichts dagegen, wenn du die Medizin kritisierst. Wie gesagt: Das darfst und sollst du. Aber zu behaupten, die „Alternativmedizin“ wäre komplett ohne Nebenwirkungen und immer ungefährlich, ist Unsinn. Es gibt durchaus Fälle, die das Gegenteil belegen.

Schulmedizin vs. Alternativmedizin

Lass uns abschließend noch etwas klarstellen. Vielleicht hast du dich schon gefragt, warum ich die Begriffe „Schulmedizin“ und „Alternativmedizin“ durchgängig in Anführungszeichen gesetzt habe. Aus einem einfachen Grund. Es gibt keine Schul- oder Alternativmedizin. Entweder es wirkt, dann ist es Medizin. Und wenn es nicht wirkt, ist es Unsinn.

Zum Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.