Photo by LI FEI on Unsplash

Monatsrückblick April 2019

Diesen Monat geht’s um ein Klimaquiz der AfD, die Klimakrise, Impfungen und mehr.

Wenn die AfD versucht, ein Quiz über den Klimawandel zu erstellen, dann kommt erwartungsgemäß ziemlicher Mumpitz dabei heraus. Harald Lesch holt sich Unterstützung und debunkt jenes Quiz, das die AfD auf einer Fridays-for-Future-Demonstration unter den anwesenden Schülern verteilt hat.

[YouTube | Terra X Lesch & Co] Das AfD-Klimaquiz für Schüler

Und noch eine Meldung, passend zum Klima-„Quiz“ der AfD aus dem vorhergehenden Absatz: Die letzten zwölf Monate waren in Österreich um 2,2 Grad wärmer als der Durchschnitt von 1981 bis 2010. Und der war schon verhältnismäßig warm.

[DerStandard.at] Österreich blickt auf die wärmsten zwölf Monate der Messgeschichte zurück

Wer im Sommer im Wald spazieren geht, der kennt den Effekt: Im Wald ist es deutlich kühler als beispielsweise in der Stadt. Der Effekt ist aber noch viel stärker als gedacht. So mildern Wälder Hitzewellen um stolze vier Grad ab. Je heißer, desto stärker wird der Effekt offensichtlich. Also: Wir brauchen mehr Wälder!

[DerStandard.at] Wälder mildern Hitzewellen um vier Grad ab

Wenn es um das Great Barrier Reef geht, folgt eine Hiobsbotschaft der anderen. Als ob die massiven Korallenbleichen der letzten Jahre nicht schon genug wären, kommt nun noch hinzu, dass der Nachwuchs ausbleibt. Die Neuansiedlung durch Jungkorallen hat um fast 90 Prozent abgenommen. Eine weitere Korallenbleiche könnte das Ende für das weltbekannte Korallenriff bedeuten.

[Scinexx.de] Great Barrier Reef: Kollaps beim Korallen-Nachwuchs

Zurzeit hat man ja das Gefühl, dass sich überall die Rechten breit machen. Und was Regierungen betrifft, trifft das momentan auch zu. Das Ergebnis einer Umfrage unter eintausend Wahlberechtigen in Deutschland zeichnet aber nun ein anderes – positiveres – Bild. Gut, dass die „schweigende Mehrheit“, wie man so gerne sagt, offensichtlich doch noch nicht vom Rechtsradikalismus durchdrungen ist. Mehr dazu bei Zeit Online.

[Zeit Online] Deutsche sind zufrieden mit dem Grundgesetz

Beim Klimawandel wird gerne über erneuerbare Energien gesprochen. Alles soll möglichst natürlich und natürlich umweltfreundlich sein. Doch um wirklich eine Verbesserung zu erreichen, dürfen wir keine Denktabus setzten. Wir brauchen beispielsweise Gentechnik und Kernkraftwerke, wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen.

[Salonkolumnisten] Der Klimawandel verträgt keine Denktabus

Die Brennstoffzelle, angetrieben durch Wasserstoff, hat ein Problem: Wasserstoff ist hochentzündlich. Trotzdem ist die Technologie interessant. Die Reichweite von sogenannten Wasserstoffautos ist deutlich höher als von rein elektrisch betriebenen Wagen. Zudem ist das Tanken viel schneller erledigt. Wohl aber wegen der Explosionsgefahr zögern viele auf Wasserstoff zu setzten. Japan will es nun im Alleingang versuchen. Ich bin gespannt.

[Welt.de] 28.000 Euro Kaufprämie – Japan setzt auf das Wasserstoffauto

Bis 2050 werden die Gletscher in den Alpen wohl ziemlich sicher um 50 Prozent schrumpfen. Auch nicht, wenn wir den Klimawandel aufhalten. Das hat damit zu tun, dass Eis verzögert auf Veränderungen reagiert. Trotzdem lohnt sich der Kampf gegen die Klimakrise. Denn wenn wir nichts machen, könnten bis 2100 alle Gletscher verschwunden sein. Mit

[Wissenschaft.de] Alpen ohne Gletscher?

Das erste Bild eines schwarzen Lochs wurde aufgenommen! Einfach cool, was wir heutzutage schon alles können. Mehr möchte ich an dieser Stelle gar nicht sagen, lies dir einfach den Artikel von Bild der Wissenschaft durch. Unglaublich faszinierend.

[Wissenschaft.de] Erstes Foto eines Schwarzen Lochs

Es dürfte nichts Neues mehr sein. Trotzdem nochmals: Letztes Jahr (2018) hatten wir den heißesten Sommer seit Messbeginn. Und nein, es handelt sich dabei nicht um einen reinen Ausreißer. Die Daten zeigen einen klaren Trend nach oben.

[DerStandard.at] Sommer 2018 war heißester seit Messbeginn

Inkompetenz, Skandale und innere Machtkämpfe: Wo Rechtsextreme an die Macht kommen macht sich Chaos breit. Das zeigt sich einmal mehr bei dem rechtsextremen brasilianischen Präsidenten Bolsonaro. Große Töne spucken können Rechte gut. Wenn es darum geht auch nur irgendetwas ins Positive zu wenden, geschieht fast immer recht wenig.

[DerStandard.at] Nach hundert Tagen Bolsonaro Ernüchterung und Angst in Brasilien

An dieser Stelle mal ein Satire-Video der Sendung „extra 3“: Der letzte Geimpfte. Viel Spaß beim Anschauen!

[YouTube | extra3] Der letzte Geimpfte

Und gleich passend dazu das „Comeback der Masern“, ebenfalls der Satieresendung „extra 3“.

[YouTube | extra 3] Comeback der Masern

Der Klimawandel verstärkt die globale Ungleichheit. Forscher haben errechnet, dass die Ungleichheit um 25 Prozent stärker ist als sie es ohne die Klimakrise wäre.

[Wissenschaft.de] Klimawandel hat die globale Ungleichheit verstärkt

In London hat die Polizei vorrübergehend eine Liste mit Namen und Adressen von Demonstranten veröffentlicht, die mutmaßlich gegen Gesetzte verstoßen haben. Das Problem dabei ist, dass man Menschen, die nicht rechtskräftig verurteilt wurden, an den Pranger stellt. Hoffen wir, dass das nicht zur gängigen Praxis wird. Auch, weil das Internet nichts vergisst. Ist so eine Liste einmal im Netz, so verbleibt sie dort auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit. Das kann zum Imageproblem werden, auch wenn man gar nichts verbrochen haben sollte.

[Netzpolitik.org] Londoner Polizei geht mit Online-Pranger gegen Klimaproteste von Extinction Rebellion vor

Eigene Texte

Wo ich kommentiert habe

Blogs legen von Kommentaren. Und so hinterlasse ich auf anderen Blogs und Webseiten dann und wann Kommentare. Folgend eine Auflistung aller Webseiten, die ich im April 2019 kommentiert habe.

Was sonst noch interessant war

Folgend ein paar Texte, die ich mit Interesse gelesen habe, die ich aber nicht extra im Hauptteil des Monatsrückblicks erwähnt habe.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.